Vielseitigkeitssport

Der Vielseitigkeitssport setzt sich aus drei Disziplinen zusammen:
Fährte, Unterordnung und Schutzdienst.

In der Abteilung A (Fährte) muß der Hund eine vom Hundeführer oder einer anderen Person gelegten Spur von mindestens 300 Schritt, 3 Schenkeln und zwei 90° Grad Winkeln suchen.
Auf der Fährte werden zwei Gegenstände abgelegt, welche der Hund anzeigen muß.

Die Unterordnung (Abteilung B) besteht aus verschiedenen Übungen. Dazu gehören eine Freifolge, Apportieren eines Bringholzes auf ebener Erde, über eine 1m Wand sowie eine Schrägwand. Außerdem gibt es noch Sitz und Platz aus der Bewegung, Voraussenden und Abliegen unter Ablenkung.

Beim Schutzdienst, (Abt. C) umrundet der Hund 2 – 6 Zelte auf der Suche nach dem Helfer, diesen stellt und verbellt er im letzten Zelt. Im weiteren Verlauf werden verschiedene Situationen gestellt, bei denen der Hund auf seinen Trieb, Sicherheit und Belastbarkeit geprüft wird. Absoluter Gehorsam ist von enormer Wichtigkeit.

Interessante Links zum Thema VPG: www.sgsv.de